Hüttentour im Berchtesgadener Land

Diesmal haben wir uns für eine 3 Tagestour im Berchtesgadener Land entschieden. Wie immer haben wir uns eine kleine nette Pension in Schönau am Königssee ausgesucht, wo wir wegen Schlechtwetter erst mal abwarten mussten. Nach drei Tagen wechselhaftem Wetter und Telefonaten mit den gebuchten Hütten konnten wir dann endlich los. Unser Weg führte uns mit dem Boot über den Königssee, auf halber Strecke das obligatorische "Echo Blasen" ging es dann von der Saletalm zur Fischunkelalm, von da über den Röthbachsteg zur Wasseralm. Die Wasseralm ist eine urige alte Hütte wo wir die erste Nacht verbrachten. Am nächsten Morgen ging es dann weiter übers Halsköpfle mit schönem Blick über den Königssee, am Grünsee vorbei zum Kärlingerhaus, der kälteste Ort Deutschlands. Über die Saugasse kamen wir nach St. Bartholomä, wo schon der geräucherte Saibling und ein Glas grüner Veltiner auf uns wartete. Mit dem Boot ging es dann zurück nach Schönau, wo wir noch den letzten Tag Urlaub genießen konnten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rex Hoffmann